Guy and Madeline on a Park Bench

 USA 2009
Musikfilm / Musical 82 min.
film.at poster

Guy und Madeline sind seit drei Monaten ein Paar. Guy ist ein aufstrebender Jazz-Trompeter, die introvertierte, ziellose Madeline auf der Suche nach Arbeit. Doch die Funken der ersten Liebe sind erloschen, und eines Tages sticht Guy eine extrovertierte Frau namens Elena ins Auge. Guy stürzt sich in eine neue Beziehung, während Madeline versucht, ihr Leben neu aufzubauen. Sie zieht in eine andere Wohnung, sucht weiter nach einem neuen Job, beginnt, ein Instrument spielen zu lernen und zu Verabredungen zu gehen. Guy and Madeline on a Park Bench ist eine Art modernes Musical in Schwarzweiß, in dem - wie in den klassischen Vorbildern - die Song- und Tanz-Nummern einem Überschwang an Emotionen der liebeskranken Charaktere entspringen. Das erlaubt der schüchternen Madeline auszudrücken, was sie in einem normalen Gespräch nicht sagen kann, während Guy (gespielt vom Jazz-Trompeter Jason Palmer) sein Instrument für sein Herz sprechen lässt. Das Wunderbare an alten Hollywood-Musicals ist die Art und Weise, wie sie die Musik-Nummern aus dem wahren Leben schöpfen. Ein knarrendes Dielenbrett und eine zu Boden gefallene Zeitung - und schon werden sie zu den Zutaten eines Step-Solos von Gene Kelly. Der Dialog fließt in einen Song über, Straßenlärm wird zur Symphonie. Ich wollte ein Musical machen, in dem die Menschen spontan zu singen und tanzen beginnen, als wäre es die normalste Sache der Welt. Doch es sollte in einer Welt spielen, die ich kenne - in Boston mit Jazz-Musikern. (Damien Chazelle)

(Text: Viennale 2009)

Details

Jason Palmer (Guy), Desiree Garcia (Madeline), Sandha Khin (Elena), Andre Hayward (Andre)
Damien Chazelle
Justin Hurwitz, aufgenommen vom Bratislava Symphony Orchestra, Songtexte von Damien Chazelle
Damien Chazelle
Damien Chazelle

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken