Half-Life in Fukushima

Demi-vie à Fukushima

2016

Min.60

Mark Olexa und Francesca Scalisi begleiten einen japanischen Farmer, der Jahre nach der nuklearen Katastrophe von Fukushima in sein Haus innerhalb der evakuierten Zone zurückgekehrt ist. Die Reise führt durch ein surreales, postapokalyptisches Setting, durch menschenleere Geisterstädte und zerstörte Landstriche. Nur selten durchbrechen Dialoge oder Lautsprecherdurchsagen die Grabesstille dieses abgestorbenen Raumes, in dem korrodierte, zugewucherte Trümmer an eine untergegangene Zivilisation erinnern. Eindringliche Doku über die Folgen des Reaktorunglücks, über Zeit und schwindende Hoffnung. (MK)

  • Regie:Francesca Scalisi, Mark Olexa

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.