Henker

2004

DramaAbenteuer

Im ausgehenden Mittelalter, an der Schwelle zur Neuzeit, werden zwei Freunde zum Spielball der Kirchenmächtigen.

Min.108

Start20.01.2006

Der Film spielt in Tirol im beginnenden 16. Jahrhundert. Henker erzählt die Geschichte von zwei Waisenjungen, die in der Obhut der Kirche aufwachsen. Die beiden werden zu unzertrennlichen Freunden, Blutsbrüdern. Erwachsen geworden, trennen sich ihre Wege. Martin wird Soldat, Georg beginnt, dank der Gunst des Erzbischofs, eine kirchliche Karriere und wird Prior im Kloster seiner Kindheit. Vor dem Hintergrund der teuflischen Maschinerie der Inquisition werden die Blutsbrüder zu Erzfeinden - Freundschaft verwandelt sich in Hass.

Regie führt der gebürtige Schweizer Simon Aeby, dessen "Three below Zero" mit Wes Bentley ihm den prestigeträchtigen Max Ophül Preis einbrachte. Das Drehbuch zum Henker wurde von der österreichischen Autorin Susanne Freund geschrieben, am Buch mitgearbeitet hat der englische Autor Steve Attridge.

  • Schauspieler:Nikolaj Coster-Waldau, Peter McDonald, Anastasia Griffith, Eddie Marsan, Steven Berkhoff

  • Regie:Simon Aeby

  • Kamera:Vladimír Smutny

  • Autor:Susanne Freund, Steve Attridge

  • Musik:Matthias Weber

  • Verleih:Filmladen

  • Webseite:http://www.henker.at/

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.