Henry & Verlin

 Kanada 1994
Kinderfilm 
film.at poster

Bei Mabel mit dem Holzbein fühlen sich Henry und Verlin richtig wohl. Denn die ehemalige Prostituierte, die nach einem Unfall zurückgezogen in ihrer Hütte lebt, gehört
ebenso zu den Außenseitern des Dorfes wie Verlin, der 9jährige Junge, der nicht spricht und ganz in seiner eigenen Welt lebt, und sein Onkel Henry, dem dicklichen Mittdreißiger mit dem Verstand eines 5jährigen Kindes. Zwar kümmern
sich Verlins Eltern rührend um ihren Sohn und versuchen alles, ihn aus seiner Verschlossenheit herauszulocken, aber nur Henry scheint zu dem Jungen durchzudringen - er bringt
ihn sogar zum Lachen! Doch in der Dorfgemeinschaft regt sich Widerstand gegen das ungleiche Gespann. Schon Verlins Mutter begegnet der Freundschaft der beiden mit Skepsis, und weil Henry so ungeschickt ist, hat sie Angst um ihr Kind. Die ehrbaren Bürger der Gemeinde nehmen jedoch deutlich Anstoß an diesen etwas anderen Menschen. Wir schreiben das Jahr 1935, und Toleranz und Verständnis gehören nicht zu den Tugenden der Bewohnern dieses ärmlichen Landstrichs. Dem Druck der Gemeinschaft
muß schließlich auch Verlins Vater nachgeben. Widerwillig bringt er seinen Bruder in eine Anstalt. Daraufhin fällt Verlin in ein tiefes Koma und wird ebenfalls in das Sanatorium
gebracht. So begegnen die beiden Freunde einander
wieder, und gemeinsam gelingt ihnen die Flucht. Als der Anstaltsleiter Verlins Eltern davon unterrichtet, lächeln sie einander zu. Sie haben verstanden.Filmladen Wien

Details

Keegen Macintosh, Gary Farmer,Robert Joyu.a.
Gary Ledbetter
Gary Ledbetter

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken