Hitlerjunge Salomon

 BRD/F 1989

Europa, Europa

Drama 112 min.
film.at poster

Ein jüdischer Junge gibt sich als Volksdeutscher aus.

Eine jüdische Familie emigriert vom nationalsozialistischen Deutschland nach Polen. Nach dem Überfall auf Polen flieht der 14-jährige Salomon in die Sowjetunion, wo er zum Komsomolzen erzogen wird. Als die Wehrmacht angreift, gibt er sich als Volksdeutscher aus. Er wird nach Deutschland, in eine NS-Schule geschickt.

Kein anderer Film Artur Brauners hat eine solche Kontroverse ausgelöst wie HITLERJUNGE SALOMON. Sie beginnt mit der Weigerung des zuständigen Gremiums, den Film als deutschen Beitrag für den Wettbewerb um den Auslands-Oscar zu nominieren, obwohl er unter dem Titel EUROPA, EUROPA Erfolge bei Publikum und Kritik in den USA erzielt.

Details

Salomon Perel, Marco Hofschneider, René Hofschneider, Piotr Kozlowski, Klaus Abramowsky ua.
Agnieszka Holland
Zbigniew Preisner
Jacek Petrycki
Agnieszka Holland unter Mitarbeit von Paul Hengge (nach den Lebenserinnerungen von Salomon Perel)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken


  • Ein "schöner" Film! ganz besonders erschreckend, aber gleichzeitig faszinierend fand ich, dass der film auf einer wahren Geschichte beruht.
    Wir haben den Salomon Perel, dessen Geschichte es ist, kennen gelern. Er ist jetzt schon 80 und kommt jedes Jahr nach Deutschland um mit Jugendlichen zu sprechen. Ein ganz Lustiger ist er!
    Aber zurück zum Film- genial! Sehenswert!