Hochzeit der Auserwählten

 Iran 1989

Arousi-ye Khouban

Drama 75 min.
6.60
film.at poster

An der irakisch-iranischen Kriegsfront wird der Fotograf Hadschi verletzt, doch macht ihm im Krankenhaus vor allem der erlittene seelische Schaden schwer zu schaffen.

An der irakisch-iranischen Kriegsfront wird der Fotograf Hadschi verletzt, doch macht ihm im Krankenhaus vor allem der erlittene seelische Schaden schwer zu schaffen.

Bei seiner Entlassung aus dem Krankenhaus rät der Arzt den Verwandten, Hadschi vor jeglicher Aufregung zu schützen. Seine Verlobte Mehri beschließt, die Hochzeit vorzuverlegen, weil sie glaubt, dies könne Hadschi helfen, sein Trauma zu überwinden. Aber die Dekadenz, der Hadschi überall im iranischen Alltag begegnet, die Gleichgültigkeit der Leute gegenüber den Idealen der Islamischen Revolution verschlechtern seinen depressiven Zustand.

»Ich wollte zeigen, in welcher Situation die unterdrückten Leute im Iran leben. Schlussendlich ergab sich ein kritischer Film, aber ich möchte, dass er als dokumentarischer Film gesehen wird ... Ich versuchte zu zeigen, was wir mit der Revolution erreichen wollten und wo wir in diesen Jahren hingekommen sind. Ich wollte den Unterschied zwischen dem Ziel und der Realität zeigen.« (Mohsen Makhmalbaf)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Ebrahim Abadi, Mahmud Bigham, Roya Nonahali, Mohsen Zaehtab
Mohsen Makhmalbaf
Mohsen Makhmalbaf

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken