Honey Night

 Mazedonien, Slowenien, Tschechische Republik 2015
Drama 89 min.
7.50
film.at poster

"Honey Night" spielt in einer einzigen Nacht, in der das Ehepaar gezwungen ist, seine Vergangenheit aufzuarbeiten und die Zukunft neu zu planen.

Als Abgeordneter im neu gegründeten und unabhängigen Mazedonien Anfang der 90er Jahre darf Nikola bei einer Festivität am Nationalfeiertag natürlich nicht fehlen. Dummerweise fällt dieser jedoch mit dem zehnten Hochzeitstag von Nikola und seiner Frau Ana zusammen. Dass Nikola Ana beim Empfang kaum beachtet, sorgt für eine angespannte Atmosphäre. Zu Hause angekommen eskaliert die Situation: Übermäßiger Alkoholkonsum, der angestaute Frust der vergangenen zehn Jahre und die Tatsache, dass Nikola das private Jubiläum vergessen hat, führen zu einem heftigen Streit. Als wäre das nicht schlimm genug, häufen sich in dieser Nacht auch noch die Anzeichen dafür, dass Nikola unter Beobachtung steht. Ist er nur paranoid oder schwebt er tatsächlich in Gefahr? Immerhin ist erst vor kurzem ein Minister verhaftet worden, mit dem Nikola eng zusammengearbeitet hat.

Regisseur Ivo Trajkov ließ sich von der Geschichte "Das Ohr" des tschechischen Drehbuchautoren Jan Procházka inspirieren. Macht und Machtmissbrauch, sowohl auf politischer als auch auf privater Ebene, spielen in dem ungeheuer spannenden Polit-Thriller, der mit unerwarteten Wendungen überrascht, eine zentrale Rolle.

Details

Nikola Ristanovski, Verica Nedeska, Aleksandar Mikic
Ivo Trajkov
Toni Kitanovski
Milorad Glusica
Ivo Trajkov

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken