Hostages

 USA 1943
Drama, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 88 min.
film.at poster

Die SS nimmt in der Tschechoslowakei 26 Tschechen als Geiseln um sie an die Wand zu stellen. Einem davon, zufällig Kopf der Résistance, gelingt die Flucht und holt zum Gegenschlag aus.

Ein Film über die Aktivitäten des Untergrunds in der besetzten Tschechoslowakei. Ein deutscher Offizier begeht Selbstmord. Die SS gibt vor, es handle sich um einen vom Widerstand geplanten Mord und nimmt 26 Tschechen als Geiseln, um sie nach den Voruntersuchungen an die Wand zu stellen und im nebenbei das
Vermögen eines von ihnen unter bequemem Vorwand zu requirieren. Ein anderer der Geiseln ist, was die Deutschen nicht wissen, Kopf der Résistance.

Dem Helden gelingt die Flucht und er holt zum Gegenschlag aus: Er sprengt ein Munitionsdepot der Wehrmacht in die Luft.

1943 war die Sowjetunion noch Verbündete der USA, linke Filmemacher wie Frank Tuttle noch gernbeschäftigte Kreative in Hollywood. Ein paar Jahre später standen er und Drehbuchautor Lester Cole auf der "Schwarzen Liste" und hatten Berufsverbot.

Details

Luise Rainer, Arthuro De Cordova, Oscar Homolka, William Bendix, Roland Varno
Frank Tuttle
Victor Young
Victor Milner
Frank Butler, Lester Cole, nach Stefan Heym

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken