Hotel Roccalba

 A 2008
Avantgarde, Kurzfilm 10 min.
film.at poster

An einem Sonntagnachmittag im Sommer widmen sich die Bewohner des Hotels Roccalba ihren Lieblingsbeschäftigungen: Draußen wird gestrickt, Holz gehackt, Magazine auf Liegestühlen gelesen oder Fahrräder repariert. Drinnen schauen einige ein Fußballmatch, während andere Oper hören oder sich als Frisöre versuchen. Die Klänge vermischen sich in diesem Porträt eines friedlichen Miteinanders von Menschen. «Ein Zustand der Zerstreuung breitet sich aus, der die Handlung eigentümlich wattiert. Nur auf der Tonebene herrscht kontrastreiche Bewegung. Aus dem Wechsel der scharf komponierten Einstellungen, die einzelne Personen und Handlungen isoliert zeigen, dann aber größere Ensembles erstellen, entsteht ein Kollektiv aus Einzeltätern.» (Dominik Kamalzadeh) Dieser Film ist Teil des Kurzfilmprogramms 1.

(Text: Viennale 2008)

Details

Josef Dabernig
Christian Giesser
Josef Dabernig

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken