I Thought I Was Seeing Convicts

Frankreich, Deutschland, 2000

Independent

Harun Farocki schneidet Videoüberwachungsbilder
aus Supermärkten und aus dem Gefängnis mit Spiel- und Dokumentarfilmausschnitten
zusammen. Durchsuchungen, Überwachung der Sprechzimmer, Gänge
und Höfe. Diese Entmenschlichung reduziert die Gefilmten auf
Punkte auf dem Bildschirm, die kontrolliert und analysiert werden.
Die Bilder lösen starke Gefühle aus: Trauer, Mattigkeit,
Auflehnung gegen die Gewaltanwendung, bei der die Peiniger hinter
der Kamera verborgen sind. In einer Szene werden die Gefangenen mit
einem Wasserschlauch angespritzt, der mit einer Kamera verbunden ist.
Sind diese Gefangenen noch Menschen oder nur noch Nummern?

  • Kamera:Cathy Lee Crane

  • Autor:Harun Farocki

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.