I Won't Go Back Home

No quiero volver a casa

Argentinien, 2000

Independent

Eine Geschichte über Einsamkeit
anhand zweier sehr verschiedener argentinischer Familien, deren Schicksale
sich miteinander verquicken. Rubén ist ein nihilistischer junger
Mann. Er lebt in einem kleinen Kreis, bestehend aus seinem schwer
arbeitenden Vater Carlos, seiner Schwester Marcela und deren Freund
Mario. Dazu kommen die Prostituierte Susana – so halb und halb
seine Freundin – und sein Cousin Miguel. Rubén ist ein
Außenseiter, vielleicht ohne dass er es richtig wahrnimmt.
Nicolás, neun Jahre alt, ist ein intelligentes und liebenswertes
Kind aus bürgerlichem Milieu. Sein Vater ist ein erfolgreicher
Geschäftsmann und ein Workaholic. Seine 19-jährige Schwester
Ana fühlt sich von der Familie beengt. Nicolás' Onkel,
zwielichtiger Geschäftspartner seines Vaters, ist auch ein Kunde
von Susana. Bei ihr treffen die verschiedenen Personen aufeinander,
und eine Serie dramatischer Ereignisse entfaltet sich. (Internationales
Filmfestival Rotterdam, Katalog)

  • Kamera:Paula Grandio

  • Musik:Edgardo Rudnitzky

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.