Ich auch, auch, ich auch

A, 2012

AvantgardeKurzfilm

Min.3

Vergilbter 16mm-Film flackert, die durchdringende Stimme einer altersverwirrten Frau bricht sich Bahn. Über anonyme Plätze des Alltags dringt die Kamera bis an ein Krankenbett vor. Die Zeit: vermeintlich stillstehend im Jetzt. Der Blick einer hageren Frau: fest und gegenwärtig. An den Wänden zeugen Familienfotos von vergangenen Tagen. Schwarz-Weiß-Bild und -Ton verdichten die Erfahrung von Vergänglichkeit, intim und sehr persönlich.

  • Regie:Friedl vom Gröller

  • Kamera:Friedl vom Gröller

  • Autor:Friedl vom Gröller

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.