Ich wollte immer eine Heilige sein

J'ai tourjours voulu être une Sainte

LUX, B, 2003

Drama

Der Film erzählt in eindringlichen Bildern vom Reifeprozess eines Teenagers zur Frau und vom Versuch, Schuldgefühle aus der Kindheit abzuschütteln.

Min.90

Die 17-jährige Norah lebt in ihrer eigenen, naiven Traumwelt. Sie glaubt, für das plötzliche Verschwinden der Mutter in ihrer Kindheit verantwortlich zu sein. Um diesen vermeintlichen Fehler wieder gutzumachen, lebt sie selbstlos und engagiert sich aufopferungsvoll für andere Menschen. Norahs kindlich ausbalanciertes Weltbild gerät stark ins Wanken, als sie eines Tages erfährt, wo sich ihre verschollene Mutter aufhält. Plötzlich laufen ihre guten Taten ins Leere oder kehren sich sogar gegen das junge Mädchen. Sie macht sich auf die Suche - und entdeckt sich selbst.

Norah will ausbrechen und mit einem Knall ihr durcheinander gerütteltes Leben neu zusammenfügen. Ein sensibles Drama über Selbstfindung und Erwachsenwerden.

IMDb: 6.1

  • Schauspieler:Marie Kremer, Thierry Lefevre, Janine Godinas

  • Regie:Geneviève Mersch

  • Kamera:Séverine Barde

  • Autor:Philippe Blasband, Geneviève Mersch

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.