Ins Licht hinaustreten

 Ägypten/Vereinigte Arabische Emirate 2012

Al khoroug lel-nahar

Drama 96 min.
7.40
film.at poster

Soad verbringt den größten Teil ihres Daseins in der Abgeschlossenheit der elterlichen Wohnung: Der Vater ist bettlägerig, die Mutter muss sich tagsüber von den Mühen der Nacht, ihrer Arbeit in einem Spital, erholen. Die Wohnung hat etwas von einer Grabstätte angenommen - die Wände scheinen wie von einem Siechtumsbelag überzogen. Die Sonnenstrahlen und die fast unwirklichen Geräusche von draußen sind zunächst die einzigen Verbindungen zur Außenwelt. Als Soad am Abend die Wohnung verlässt und einsam durch das nächtliche Kairo treibt, wird deutlich, wie weit sie sich schon von ihren eigenen Bedürfnissen entfernt hat ... Eine Art Stillleben wie von Sohrab Shahid Saless, nur feiner, mürber, zarter, geduldiger, letztlich hoffnungsvoller. Al khoroug lel-nahar, benannt nach dem Titel des Ägyptischen Totenbuchs, ist zudem ein Film, der nach ­einem Verhältnis zu den aktuellen politischen Entwicklungen in Ägypten sucht - und es, ähnlich, wenn auch völlig anders als ­Shadi Abdel Salam mit al-Momia (1969), in der alten Kultur des Landes findet: Die Wende muss aus dem eigenen Inneren hinaus kommen. Und sie wird kommen. Ein ganz außerordentliches Debüt! (R.H. - Filmmuseum)

Details

Donia ­Maher, Salma Al-Najjar, Ahmad Lutfi, Doaa Oreyqat, Ahmad Sharaf
Hala Lotfy
Mahmoud Lotfi
Hala Lotfy

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken