© Image Comics

TV-Serien
06/20/2018

Invincible: Neue TV-Serie von "The Walking Dead"-Schöpfer Kirkman

Ungewöhnliches Superhelden-Abenteuer als Animationsserie für Erwachsene.

von Erwin Schotzger

Robert Kirkman, Schöpfer der Comic-Vorlage von "The Walking Dead", bringt eine weitere seiner Erfolgsserien ins Fernsehen. Die ungewöhnliche Superhelden-Geschichte "Invincible" wird von Amazon als Animationsserie mit acht einstündigen Episoden adaptiert. Die Comic-Serie erscheint seit dem Jahr 2003 (wie auch "The Walking Dead") beim Verlag Image Comics. Amazon hofft, mit Kirkman (Bild unten) im überlaufenen Superhelden-Genre neue Akzente setzen zu können. Showrunner der neuen Serie wird Simon Racioppa sein ("Teen Titans", "George oft he Jungle").

Robert Kirman

 

Im Mittelpunkt von "Invincible" steht der 17-jährige Mark Grayson, an sich ein ganz normaler Teenager. Doch sein Vater Nolan Grayson ist nicht nur ein erfolgreicher Romanautor, sondern auch noch der mächtigste Superheld der Welt: Omni-Man. Auch Mark entwickelt Superkräfte und nimmt die Superhelden-Identität "Invincible" an (dt.: unbesiegbar). Trotz des klingenden Namens muss der junge Superheld einiges einstecken. Aber auch die liebe Familie macht Probleme.

Ähnlich wie bei "The Walking Dead" spielt die Vater-Sohn-Beziehung eine wichtige Rolle, ebenso die Werte Familie und Freundschaft. Nur diesmal steht nicht der Vater, sondern der Sohn im Mittelpunkt. Dementsprechend ist auch das Comic nicht in Schwarz-Weiß (wie "The Walking Dead"), sondern ganz dem Genre entsprechend knallbunt.

 

Die neue Amazon-Serie ist das erste Ergebnis der Zusammenarbeit mit Amazon, seit Kirkman im Vorjahr vom "The Walking Dead"-Sender AMC zu Amazon wechselte. AMC verließ er im Streit. Wie auch TV-Serienschöpfer Frank Darabont befindet sich Kirkman in einem Rechtsstreit mit AMC um die faire und vertragsgetreue Aufteilung der Gewinne der erfolgreichen Zombie-Serie.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.