Iron Doors 3D

D, 2010

Thriller

Ein Mann erwacht hinter Stahltüren in einem tresorartigen Raum und hat nicht die geringste Ahnung, weshalb er eingeschlossen wurde. Nach Tagen ohne Nahrung macht er sich an einen verzweifelten Ausbruchsversuch, doch weitere böse Überraschungen warten auf ihn.

Min.80

Start11.03.2011

ab16+

Der junge Mark erwacht in einem verschlossenen, tresorartigen Raum und kann sich nicht erklären, wie er in diese Situation geraten ist. Weil er einen üblen Streich seiner Kollegen vermutet, nimmt er die Situation zunächst mit Galgenhumor. Doch nach mehreren Tagen ohne Wasser und Nahrung muss er sich eingestehen: Niemand wird ihm helfen, wenn er nicht selbst etwas unternimmt. Die massive eiserne Tür erweist sich als unüberwindlich, aber es gelingt Mark unter unsäglichen Mühen, ein Loch in die Betonwand zu meißeln. Endlich atmet er auf, denn jenseits der Mauer ist es hell. Winkt dort die Freiheit? Als Mark sich durch das Loch zwängt, wird ihm schlagartig klar: Der Albtraum hat gerade erst begonnen.

IMDb: 4.5

  • Schauspieler:Axel Wedekind, Rungano Nyoni

  • Regie:Stephen Manuel

  • Kamera:Jan Reiff

  • Autor:Peter Arneson

  • Musik:The Vibez

  • Verleih:Kinostar

  • Webseite:http://www.irondoors3d.de/

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.