Jal Aljido Mothamyeonseo

 Südkorea 2009
Independent 126 min.
film.at poster

In Like You Know It All erfindet Hong Sang-soo eine Figur, die seinem Schöpfer in vielem ähnelt, und zwar den Filmregisseur Ku. Dessen Werk findet nämlich im Ausland viel Anerkennung, in seinem Heimatland aber stößt es auf Unverständnis. Ku wird in die Jury eines Provinzfilmfestivals eingeladen. Weil er aber etwas Ungeschicktes hat, richtet er bei den Empfängen, beim Abendessen und vor allem bei den nicht enden wollenden Trinkgelagen (die Hong Sang-soo schon immer gerne filmte), einiges Unheil an. Die anderen Figuren sind derweil glücklich, in Ku jemanden zu finden, den sie für ihr Unheil verantwortlich machen können. Mit feiner Komik erfasst Hong die Rivalitäten und Begehrlichkeiten, die Eifersucht und Verstimmungen, die Höflichkeiten und jähen Wutausbrüche. Nach etwa einer Stunde verlässt der Film den Schauplatz des Filmfestivals, um eine fast identische Konstellation anderswo von vorn durchzuspielen. Like You Know It All schafft Raum für den subtilen Genuss von Wiederholung und Variation. (Cristina Nord) Natürlich brauchen meine Filme eine Form. Aber ich folge keiner Erzähllogik. Ich muss meine Form jedes Mal wieder aufs Neue finden. In Symmetrien, in Wiederholungen, in bestimmten Mustern. Die einzelnen Bruchstücke sind dabei zunächst ganz unabhängig, ganz kontextlos; sie treten zu dem, was schon existiert, von außen hinzu. Ich bewundere viele Filmemacher, Ozu, Buñuel, Murnau, aber der Künstler, dem ich mich am nächsten fühle, ist Paul Cézanne. Bei jedem Künstler stehen ja Abstraktion und Konkretion in einem bestimmten Verhältnis. (Hong Sang-soo)

(Text: Viennale 2009)

Details

Kim Tae-woo (Ku), Ko Hyun-jung (Ko Sun), Uhm Ji-won (Gong Hyun-hee)
Hong Sang-soo
Jeong Yong-jin
Kim Hoon-kwang
Hong Sang-soo

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken