Jargo

 D 2003
Drama 90 min.
film.at poster

Der Film kreist um die Alltagssituation junger Leute, ist nah an der Realität einer Jugend zwischen den Kulturen und ein Berlin-Film mit witzigen Dialogen und Raps.

"Mit 16 musst du ein Mann sein". Diese Worte bleiben Jargo von seinem Vater, bevor dieser aus dem Fenster springt. Von Saudi-Arabien nach Berlin übersiedelt, lernt er den türkischen Kleinkriminellen Kamil kennen, der ihm beibringt, sich in der Großstadt zurechtzufinden. Die beiden freunden sich an und planen bald ihren ersten gemeinsamen Coup. Jargo plagt jedoch sein schlechtes Gewissen, denn er hat sich in Mona, die Freundin seines Kumpels, verliebt und mit ihr geschlafen. Kamil erfährt davon und lässt Jargo, rasend vor Eifersucht, in eine Falle laufen.

"Jargo" ist eine Geschichte von Freundschaft und Verrat im Jugendmilieu, über erste Liebe und den schmerzvollen Verlust der kindlichen Unbeschwertheit.

Details

Constantin von Jascheroff, Oktay Özdemir, Nora von Waldstätten u.a.
Maria Solrun Sigurdardottir

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • JArgo
    Also ich hab den film gestern nacht gesehn. Er war spannend und es hat spaß gemacht ihn zu schaun. Alles ist sehr Wahrheitsgetreu, und die GEschichte ist gut .