Ein Panoptikum des Films - vom Standbild über das bewegte Bild zur Abstraktion.

Das Geschicklichkeitsspiel, gleichzeitig mehrere Gegenstände zu werfen und aufzufangen, wird Spiegel, Äquivalent der filmischen Bewegung. Mit dem Schwung des Jonglierens kommt auch das zunächst unbewegte Bild in Schwung.
Länge: 4 Min.

  • Regie:Bernadette Weigel

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.