Karbid und Sauerampfer

 DDR 1964
Komödie 85 min.
7.20
Karbid und Sauerampfer

Eine klassische DEFA-Komödie.

Dresdner Arbeiter wollen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs eine Zigarettenfabrik wieder aufbauen und schicken ihren Kollegen Kalle Blücher, einen Nichtraucher und Vegetarier, nach Wittenberg, um dort Karbid zum Schweißen zu besorgen. Kalle erhält sieben Fässer, die er aus dem Norden in den Süden der sowjetischen Besatzungszone transportieren muss, allerdings ohne eigenen fahrbaren Untersatz. So beginnt eine Odyssee, die den Helden wider Willen in den Sarg eines Leichenbestatters, in verminte Wälder, zu mannstollen Frauen, in russische Haft und in andere Notlagen bringt. Dass er schließlich wenigstens mit zwei Fässern zu Hause ankommt, ist nur seinem Charme und seiner Unverfrorenheit zu verdanken.

Details

Erwin Geschonneck, Marita Böhme, Margot Busse, Kurt Rackelmann, Rudolf Asmus, u.a.
Frank Beyer

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken