Katharina von Russland

 I/F 1962

Caterina di Russia

Drama 93 min.
5.00
film.at poster

Aufwändig und farbenprächtig inszenierter Film über die berühmte Zarin - mit Hildegard Knef in der Titelrolle.

St. Petersburg um 1760. Hauptmann Orlow kann mit forschem Eingreifen gerade noch verhindern, dass Großfürst Peter, der künftige Zar, auf hungernde Bauern schießen lässt. Das bringt ihm den Zorn des Großfürsten ein, aber vor allem anerkennende lobende Worte von Großfürstin Katharina. Wenig später lässt Hauptmann Peter Orlow und dessen Bruder Alan nach Sibirien verbannen, nicht zuletzt, um Katharina zu demütigen. Peter hasst seine Frau, eine Prinzessin von Anhalt-Zerbst, die so viel klüger und gebildeter ist als er selbst. Während sie ihr Bett mit dem gut aussehenden Kammerherrn Saltykow und später mit dem polnischen Grafen Poniatowski teilt, lebt er mit der Nichte des Vizekanzlers Woronzow zusammen.

Als Zarin Elisabeth 1762 stirbt, eskalieren die Machtkämpfe zwischen Peter und Katharina. Der infantile Zar, der für Friedrich den Großen schwärmt, will gegen Dänemark in den Krieg ziehen und alle seine Soldaten in die Uniformen des holsteinischen Regiments stecken. Das können die Kosaken nicht hinnehmen. Unter Orlows Führung, der in der Zwischenzeit aus Sibirien geflohen ist, stellen sie sich gegen den Zaren. Orlow sorgt dafür, dass die Garderegimenter Katharina die Treue schwören und sich von Peter lossagen. Katharina wird zur Zarin aller Russen ernannt, Peter wird festgenommen.

Details

Hildegard Knef, Sergio Fantoni, Raoul Grassilli, Giacomo Rossi Stuart, u.a.
Umberto Lenzi
Umberto Lenzi, Guido Malatesta

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken