Komödien 5

 D 1934
Komödie, Kurzfilm 
film.at poster

- AM TELEFON WIRD GEWÜNSCHT (D 1934), 25 Minuten. Darsteller: Walter Gross, Baby Gray, Valeska Stock, Wilhelm Bendow, u.a.

Der arbeitslose Schauspieler Thomas Pit sucht eine eine Stelle. Sein Traum ist es, an Mehrsprachenversionen mitzuarbeiten. Hierfür lernt er fleißig Fremdsprachen. Ein unverhofft lukratives Angebot durchkreuzt seine Pläne. Das finanziell angeschlagene Hotel »Exklusiv« beauftragt ihn, die Illusion zu erzeugen, es handele sich um ein vor allem von vornehmen Gästen besuchtes Fünf-Sterne-Etablissement. Pit wirkt als Herzog von Wellington wie echt. Alles verläuft zunächst wie am Schnürchen, bis unerwünschte Gäste Pits Show sabotieren.

- DIE FRAUEN HABEN ES LEICHT (D 1935), 26 Minuten. Darsteller: Bruno Fritz, Eugen Rex, Hans Herrmann-Schaufuß, Elga Brink, u.a.

Frau Wolter erteilt dem unverschämten Ehemann, der ihre mühselige Hausarbeit missachtet, eine Lektion, die er niemals vergessen wird.

- DAS HÄSSLICHE ENTLEIN (D 1936), 17 Minuten. Darsteller: Trude Haefelin, Vilma Beckendorf, Ursula Herking, Ilse Pütz, Hermann Pfeiffer, u.a.

Die drei Tanten von Hans, Adelheid, Agathe und Clothilde, werden durch das Testament ihrer verstorbenen Freundin beauftragt, festzustellen - ohne zu wissen, warum -, welche von den vier Töchtern eines Gutsverwalters die Hässlichste ist: Lotte, Anna, Maria oder Else. Hans erfährt, dass er nur dann sein Erbe antreten kann, wenn er diejenige heiratet, welche die Tanten zum hässlichen Entlein erklären. Da Hans Lotte liebt, weiht er sie über den Zweck der bevorstehenden Prüfung ein. In Absprache mit den Schwestern macht Lotte den drei alten Schachteln deren Aufenthalt so unangenehm wie möglich.

- WIEDERSEH'N MACHT FREUDE (D 1937), 24 Minuten. Darsteller: Robert Dorsay, Elga Brink, Ilse Buhl, Hans Schulze, Olga Schaub, u.a.

Peters Frau kennt neuerdings nur noch ein Thema: ihren wundervollen Jugendfreund Paul. Beim Stöbern in verstaubten Kisten hatte sie dessen Briefe und ihre angeblich immer sehr guten Schulzeugnisse wiederentdeckt. Um das permanente Süßholzraspeln zu beenden, sorgt Peter dafür, dass seine Frau und der mittlerweile ziemlich abscheuliche Paul zusammentreffen ...

(Filmarchiv Austria)

Details

Phil Jutzi

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken