Der erste Schrei

Krik

CS, 1963

Der slowakische Regisseur porträtiert in seinem Spielfilmdebüt ein junges Ehepaar in Prag an dem Tag, als es sein erstes Kind erwartet.

Min.80

Drei Handlungslinien werden miteinander verwoben, um das komplexe Geschehen dieses bedeutsamen Tages einzufangen: Die schwangere Frau wird in der Klinik betreut, der Ehemann geht seiner Tagesarbeit als Fernsehmechaniker nach, während eingeblendete Wochenschauaufnahmen die zeitgeschichtliche Klammer liefern. Die Erzählweise vermittelt eine Atmosphäre, die den einfachen Dingen des Lebens die Poesie des Alltäglichen verleiht, und erinnert durch die spontane Einbringung von Alltagsnähe an französische Vorbilder des Cinéma vérité. Der Film erhielt 1964 in Cannes den Sonderpreis für die beste Erstlingsregie.

  • Schauspieler:Eva Límanová, Josef Abrhám, Eva Kopecká, Jirí Kvapil, Slávka Procházková

  • Regie:Jaromil Jireš

  • Autor:Jaromil Jireš

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.