L. Cohen

USA, 2017

Film

Min.45

45 Minuten, eine Einstellung – was scheint, als habe Benning sein reduktionistisches Prinzip ins Extrem getrieben, ist in Wahrheit vielleicht sein bewegtester und berührendster Film. Eine öde, flache Gegend, verrostete Gerätschaften, verrottende Ölfässer, weit hinten ein schneebedeckter Berg, und genug Zeit, all dies und mehr Details zu erfassen. Nach gut 20 Minuten aber kippt die Situation, ein Ereignis bricht herein über diese Landschaft und gibt sie erst nach drei, vier Minuten wieder frei. In die Stimmung aus Staunen und Melancholie fügt sich saumlos ein Song des im Jahr zuvor verstorbenen Leonhard Cohen. (Barbara Kronsfoth)

Powered by JustWatch
  • Regie:James Benning

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.