L'Auberge Espagnole - Barcelona für ein Jahr

 F 2002

L'Auberge Espagnole

Komödie, young 122 min.
7.30
L'Auberge Espagnole - Barcelona für ein Jahr

In einer Wohngemeinschaft in Barcelona verbringt der Franzose Xavier ein turbulentes Austausch-Jahr.

Xavier (Roman Duris), 25-jähriger Wirtschafts-Student aus Paris, landet nach tränenreichem Abschied von Dauerfreundin Martine (Audrey Tautou) in der sommerlichen Metropole Barcelona, um hier dank europäischem Austausch-Programm Erasmus sein letztes Studienjahr zu absolvieren - und Spanisch zu lernen. Was gar nicht so einfach ist, wo doch die Mitbewohner seiner neuen, buntgemischten, gesamteuropäischen Wohngemeinschaft aus Italien, England, Dänemark, Belgien, Deutschland und Andalusien kommen. Sie alle verfolgen das gleiche Ziel: feiern, leben, lieben - ach ja, und studieren.
Von der mediterranen Sonne aufgetaut, lässt sich der sonst so kühle Kopf Xavier von seiner lesbischen belgischen Kommilitonin (Cécile de France) Verführungstricks beibringen, um diese an einer einsamen, verheirateten Bekannten (Judith Godrèche) zu testen. Xavier verstört Martine bei ihrem Besuch mit seiner neuen "kreativen" Umgebung so sehr, dass ihm diese kurz darauf den Laufpass gibt - und muss nach einem lehr- und erfahrungsreichen Jahr feststellen, wie sehr sich seine Prioritäten und die eigenen Vorstellungen vom erwachsenen Leben verändert haben. Als Xavier die Heimreise antritt, wird ihm schlagartig klar, dass er sich entscheiden muss: Will er den von seinem Vater geplanten Weg einschlagen - oder seinen eigenen gehen ...

Angeführt von AMÉLIE-Darstellerin Audrey Tautou und Barnaby Metschurat (ANATOMIE II, SOLINO) agiert in dieser unwiderstehlichen Studentenkomödie ein vor Spielfreude überschäumendes Ensemble internationaler Jungstars, das die Einigung des Kontinents in Form einer Europäischen (Wohn-) Gemeinschaft schon längst realisiert hat.

Altersempfehlung: ab 10

Details

Romain Duris, Judith Godrèche, Cécile de France, Audrey Tautou, Kelly Reilly, Xavier de Guillebon, Barnaby Metschurat
Cédric Klapisch
Dominique Colin
Cédric Klapisch
Tobis Film

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • endlich kein schall und rauch!
    Sehr einfache und daher symphatische, weil dem Film entsprechende Kameraführung. Der französische Kinocharme ist trotz der Einfachheit und "Seichtigkeit" des Films präsent. Endlich mal kein völlig hohler Schwachsinn der mit aufgeblasener Technik zu kaschieren versucht!!!
    Netter Film

  • endlich kein schall und rauch!
    Sehr einfache und daher symphatische, weil dem Film entsprechende Kameraführung. Der französische Kinocharme ist trotz der Einfachheit und "Seichtigkeit" des Films präsent. Endlich mal kein völlig hohler Schwachsinn der mit aufgeblasener Technik zu kaschieren versucht!!!
    Netter Film