La Force des choses

 Frankreich 1997
Independent 
film.at poster

Drei recht seltsame junge Männer treffen in einem nebelverhangenen Laubwald im westlichen Uranien aufeinander: Einer trägt eine Uniformjacke und eine Fliegerbrille. Ein Mann mit blauer Arbeitsmontur und Hut und ein Mann in einer grünen Jacke diskutieren während des gesamten Films über die Liebe. Der Mann mit der Uniformjacke begibt sich inzwischen weiter in den Wald hinein und schärft seinen Säbel.Eine Frau in rotem Kleid und weißen Stiefeletten, mit verklebtem Mund und gefesselten Händen wird von einem Banditen bewacht. Der Uniformierte taucht auf und beginnt, mit dem Banditen zu fechten. Dieser sprüht ihm Farbe ins Gesicht und entkommt mit der Frau, die offenbar eine reiche Erbin ist. Als der Bandit an den beiden diskutierenden Männern vorbeikommt, stolpert er über einen von ihnen gespannten Fallstrick. Das setzt ihn außer Gefecht, die Erbin kann befreit werden. Sie ist wohl nicht zum ersten Mal entführt worden. Die drei Männer streiten darüber, wer nun die Belohnung bekommt.Man weiß zwar nicht, wo West-Uranien liegt, aber man wäre nicht überrascht, zu erfahren, dass der dortige Herrscher ein später Nachfahre von König Ubu ist. (Jacques Kermabon)

Details

Morgan Nicolas, Polo, Olivier Romey, Martial Petit
Alain Guiraudie
Antoine Héberlé
Alain Guiraudie
Magouric Distribution,

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken