Labour Equals Freedom

 SLO 2004

Delo osvobaja

Drama 71 min.
7.20
film.at poster

Der Film illustriert auf eine einfühlsame Weise soziale Realitäten und zeigt, wie sich ein scheinbar festgefügter Alltag von einer Minute auf die andere wieder ändern kann.

Im Zentrum der Tragikomödie steht ein Mittvierziger namens Peter. Nach der Integration Sloweniens in die EU schließt die Fabrik, in der er gearbeitet hat, und eine tragische Geschichte nimmt ihren Lauf. Rückschläge am Arbeitsamt lassen Peter bald in eine Krise fallen: Er beginnt zu rauchen, zu trinken und wird zuletzt sogar impotent. Seine Frau Vera, die trotz seiner unbegründeten Eifersucht lange zu ihm gehalten hat, verlässt ihn mit der gemeinsamen Tochter und findet ihr Glück bei einem Arbeitskollegen. Der Gestrauchelte fällt tiefer und tiefer. Einen Selbstmordversuch überlebt er nur durch Zufall. Peters Arbeitslosigkeit wird zur Routine, der regelmäßige Kneipenbesuch ebenso. Als er eines Abends nach Hause kommt, stehen alle Nachbarn auf der Straße. Gas ist ausgetreten, die Feuerwehr steckt im Stau, es droht eine Explosion - und der Antiheld hat die Möglichkeit, zum Helden zu werden und sein Selbstbewusstsein zurück zu erlangen. Detailliert und humorvoll erzählt Delo Osvobaja die Geschichte eines Mannes, der als Opfer von äußeren Umständen seine Lebensgrundlage verliert - und die Chance kriegt, sie wieder zu gewinnen.

Details

Peter Musevski, Nataša Barbara Gračner, Marjuta Slamič, Primoš Petkovšek
Damjan Kozole
Igor Leonardi
Ales Belak
Damjan Kozole

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken