Lacelet el hamaim

 Israel 2004
104 min.
film.at poster

Die Geschichte des frustrierten Mossad-Agenten Eyal, der den Auftrag erhält, die deutschen Enkelkinder eines Nazis auszuspionieren.

Pia lebt in einem Kibbuz in Israel, ihr freigeistiger und schwuler Bruder Axel unterrichtet und lebt in Berlin. Die beiden sind die Enkel eines berüchtigten Naziverbrechers, den der israelische Geheimdienst immer noch nicht aufspüren konnte. Eyal gehört zum Mossad. Seine Eltern haben den Holocaust überlebt. Der smarte Geheimagent bekommt den Auftrag, den Großvater über den Kontakt mit Pia und Axel aufzuspüren. Als Axel seine Schwester in Israel besucht, wird Eyal ihr Reiseführer. Gemeinsam besuchen sie die Altstadt Jerusalems und fahren ans Meer. Dabei wird ihre Gegensätzlichkeit deutlich. Axel ist locker und lebt offen schwul, Eyal ist ein Bilderbuch-Geheimagent, der seine Privatleben am liebsten verdrängt. Es ensteht so etwas wie Freundschaft. Kaum ist Axel wieder zurück nach Deutschland gereist, bekommt der Mossad Hinweise, dass der Großvater von Axel und Pia noch lebt. Er wird als Gast bei der großen Geburtstagsfeier ihres Vaters erwartet, und Eyal bekommt den Auftrag, den Kriegsverbrecher zur Strecke zu bringen.

Details

Lior Ashkenazi, Knut Berger, Carolina Peters, Gideon Shemer u.a.
Eytan Fox
Gal Uchovsky

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken