Last Night (1998)

 Kanada 1998
Drama 
7.30
film.at poster

Leider geht am 31. Dezember 1999 um Mitternacht die Welt unter. Die Nachricht hat zunächst verständlicherweise einen ziemlichen Schock ausgelöst: Panik, Konfusion und völliger Unglaube waren die Reaktionen. Aber schließlich findet man sich mit dem Schrecken ab, die Situation kulminiert in der wesentlichen Frage: Wo ist man in der Stunde Null?Toronto. Der letzte Tag. Die öffentlichen Einrichtungen sind mehr oder weniger zusammengebrochen. Geschäfte und Restaurants, Verkehrsmittel: alles verlassen. Es ist unmöglich, ein Taxi zu bekommen. Die Sonne scheint hell, was insofern erstaunlich ist, als es mitten in der Nacht ist. Fast. Wir verbringen Zeit mit einer Anzahl vonLeuten, die sich mit den lästigen Details und den kleinen Komplikationen der letzten verbleibenden Stunden abmühen und versuchen, für sich das perfekte Ende zu arrangieren.Text: Viennale 98

Details

Don McKellar

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Weltuntergang
    Verschiedene Personen bereiten sich in diesem leisen Film auf den Weltuntergang vor. Beeindruckend die tiefe menschliche Intensität mit der das auf ganz unterschiedliche Art und Weise geschieht. Von einer unzeitgemäßen Weihnachtsfeier in einer Familie über einen sexgierigen Single bis hin zum gemeinsamen Suizid. Man fragt sich, wie würde ich die letzten Stunden meines Lebens verbringen wollen? Das äußere Ambiente bringt eine beängstigende Weltuntergangsstimmung mit sich: überall Dreck und Zerstörung, nichts funktioniert mehr, die Polizei ist nicht präsent. Der hedonistische Egoismus des Individuums beherrscht die Szenerie. Die Stimmungen schwanken zwischen einem ’Es richtig krachen lassen’ und einer ernsthaften Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich. Das spiegelt sich in den Dialogen und der Ausdrucksstärke der Schauspieler. Mal mit Gewalt, mal sensibel, aber immer unter Zeitdruck, denn die Uhr tickt. Und am Ende stellt sich die Frage gar nicht mehr, ob die Welt untergeht oder nicht. Vielleicht nur ein Option, der man sich vielleicht doch irgendwann einmal stellen muss? Nachdenkenswert.