Le Bled

 F 1929
85 min.
film.at poster

Ein Werk, das Renoir in seiner Autobiographie geflissentlich übergeht. Wen wundert's, ist Le Bled doch so etwas wie der Schwarze Fleck auf seiner politisch ansonsten rein-weißen Weste: eine Propagandaplotte, angefertigt in Erwartung des 100. Jahrestages der französischen Kolonialisierung Algeriens (die Landung der Okkupationsarmee 1830 wird visuell drall evoziert).

Wie alle seine Auftragsarbeiten nahm Renoir auch diese nicht sonderlich ernst, eher als Anlass für Faxen und cinephile Träumereien: Le Bled beginnt gut gelaunt als nassforsches Exotikum inklusive einer riesigen Erbschaft und einer lebensverändernden Wette, mutiert bald zum Melodram mit Schäferstündchen, um dann am Ende hemmungslos der Lust am Abenteuerkino zu verfallen. Erst werden Gazellen gejagt, dann hetzt man einander. (R.H.)

Details

Jackie Monnier, Enrique Rivero, Diana Hart, Manuel Rabinovitch, Jacques Becker
Jean Renoir

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken