Liebe streng verboten

1939

Komödie

Eine Mutter will ihre Tochter mit einem Schlossherrn verheiraten will, während diese einen Hotelierssohn vorzieht.

Min.97

In diesem Film, der seine Uraufführung erst nach dem so genannten Anschluss erlebte, werden erstaunlicherweise noch die Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland so herausgestellt, dass im Rahmen mehrerer Liebesgeschichten, die sich zwischen den Schauplätzen Wien, Berlin und Cortina abspielen, der größte Komödieneffekt gerade daraus resultiert. Immer wieder werden die andersartigen Mentalitäten auf sprachliche Eigentümlichkeiten zurückgeführt, was zu witzigen Wortgefechten führt, in denen vor allem Grethe Weiser ihrem Kontrahenten Hans Moser in nichts nachsteht.

  • Regie:Heinz Helbig

  • Kamera:Eduard Hoesch

  • Autor:Michael Gesell nach Géza v. Cziffra

  • Musik:Heinz Sandauer

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.