Light over time

Ö, 2016

FilmDokumentation

Min.120

ab14+

Es geht um eine Reise mit der Zeit ums Licht. „Sonnenpendel“ von Hofstetter Kurt ist ein weltumspannendes Konzept- und Medienkunstwerk, das zwischen 1996 und 2006 realisiert wurde. Die Idee beinhaltet zwölf Stopovers in zwölf Zeitzonen und lassen die Faszination des Künstlers für die Poesie des jeweils Gleichen, Ähnlichen und Anderen in Megacitys, wie auch auf abgeschiedenen Inseln, erahnen. Parallelität und Kreislauf, Licht und Schatten und die über allem stehende Zeit sind die zentralen Intentionen von Hofstetter Kurt. Wie fliegende Teppiche befördern experimentelle Klänge und Bewegtbilder die Mitreisenden von einer Zeitzone in die Nächste: von Maui/Hawaii über Granada, Dubai und Tokio bis auf die Marshall Inseln. An zwölf Orten der Welt befinden sich „Zeitaugen”, Kameras, die in den Himmel gerichtet sind und das Sonnenlicht via Internet an einen bestimmten Punkt der Erde übertragen. Auf zwölf, kreisförmig positionierten Monitoren, erscheint dadurch eine globale Sonnenuhr, die gegen den Rhythmus der Erdrotation Morgen- und Abenddämmerung sowie Tag und Nacht gleichzeitig erfahrbar machen. Die weltweit millionenfache Verbreitung dieses Konzeptes via Presseevents ließ Sonnenpendel zum monumentalen Konzeptkunstwerk wachsen, das durch Einsatz moderner Technik das Verhältnis von Zeit und Licht auf diesem Planeten auf poetisch-avantgardistische Weise ergründet.

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Light over time finden.

  • Regie:Barbara Doser

  • Autor:Barbara Doser, Hofstetter Kurt

  • Musik:Hofstetter Kurt

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.