Ljubljana

2002

Drama

Elliptische Momente von Hoffnung, Sehnsucht und Hoffnungslosigkeit.

Ein Enttäuschter, die Kinokarte für den Abend in der Tasche, stürzt sich in die Tiefe, zu Tode, danach ein Panoramaschwenk über die slowenische Hauptstadt. So beginnt Igor Sterks kritisch-assoziatives Porträt einer betäubungssüchtigen, orientierungslosen, jungen Generation. LÄNGE: 71 Min.

  • Schauspieler:Marca Dorrer, Tjasa Zelenik

  • Regie:Igor Sterk

  • Kamera:Ven Jemersic

  • Autor:Igor Sterk

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.