Louise, Licht und Schatten

AT, 1920

Dokumentarfilm

Keine Inhaltsangabe

Ihr Leben liest sich wie eine Parabel auf die österreichische Filmgeschichte: der rasante Aufstieg des Stummfilms, die goldene Zeit in den 1920er-Jahren, der Wechsel zum Tonfilm, die Vertreibung österreichischer Filmschaffender durch die Nationalsozialisten, das Vergessen nach 1945. Die Filmemacherin und Autorin Uli Jürgens stellt im Gespräch mit Nikolaus Wostry ihr neues, im Mandelbaum Verlag erschienenes Buch vor.

  • Regie:Louise Kolm-Fleck

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.