Made in Israel

Israel, 2001

Komödie

Zwei professionelle Gangster und ein russischer Kopfgeldjäger werden auf den letzten lebenden Nazi angesetzt.

Min.113

Irgendwann in naher Zukunft wird der 82-jährige Deutsche Egon Schultz, der "letzte lebende Nazi", im Rahmen von Friedensverhandlungen zwischen Israel und Syrien an Israel ausgeliefert. Dort soll er sofort hingerichtet werden, da er im Verdacht steht, für den Tod tausender Juden aus Saloniki und Wien während des Zweiten Weltkriegs verantwortlich zu sein. Der wohlhabende Geschäftsmann Danny Hoffmann, Sohn eines Holocaustüberlebenden, setzt zwei Millionen Dollar Kopfgeld auf den Nazi aus. Um ihn zu fangen, beauftragt Hoffmann zwei professionelle Gangster und den russischen Kopfgeldjäger Vitally - den meistbeschäftigsten Freelance Killer im Nahen Osten - mit der Suche. Vitally und seine schöne Geliebte Dodo sollen Schultz zum Berg Mars, den höchsten Berg des Landes, bringen, wo Hoffmann ihn persönlich erschießen möchte. Doch Dodo und Vitally werden auf den Golanhöhen von Schneefall und dichtem Nebel empfangen. Dort treffen sie den Trompetenspieler Eddie Zanzury, der sich ihnen anschließt. Die Lage wird aber immer komplizierter.

  • Regie:Ari Folman

  • Kamera:Itzik Portal

  • Autor:Ari Folman

  • Musik:Berry Saharov

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.