Marvel‘s Inhumans: Fulminanter Serienauftakt in IMAX-Kinos

Verleih

Mit der neuen TV-Serie "Inhumans" will Marvel von Anfang an groß auftrumpfen. Die Serie rund um die königliche Familie der Inhumans wird noch vor dem TV-Start in IMAX-Kinos Premiere feiern. Auch in Österreich sind die ersten beiden Folgen ab 1. September zwei Wochen lang im IMAX-Format zu sehen. Ab 29. September folgen acht einstündige Episoden der TV-Show auf dem US-Sender ABC. Wann und wo die neue Marvel-Serie in deutscher Sprache zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Wer sind die Inhumans?

Die Inhumans sind – ähnlich wie die aus den X-Men bekannten Mutanten – genetisch veränderte Menschen. Wie Mutanten besitzen auch Inhumans Superkräfte. Im Gegensatz zu den Mutanten, deren Superkräfte durch evolutionäre Genmutationen auftreten, wurden die Inhumans durch Gen-Experimente der Kree mit Menschen geschaffen. Die Alienrasse der Kree hatte bereits in "Guardians of the Galaxy" einen Auftritt im Marvel Cinematic Universe.

Inhumans leben in einer aristokratischen Gesellschaft unter der Herrschaft des stummen Königs Black Bolt (Anson Mount) von der Menschheit verborgen auf dem Mond. Maximus (Iwan Rheon), der jüngere Bruder des Königs, sieht jedoch nicht ein, warum sich die mächtigen Inhumans auf dem Mond verstecken sollen. Schließlich ist ja die Erde auch noch da. Ausgangspunkt der Serie ist ein Militärputsch durch Maximus, der Black Bolt, seine Frau Medusa (Serinda Swan) sowie andere Mitglieder der königlichen Familien zwingt, zur Erde zu fliehen. Ausgerechnet nach Hawaii.

Die Royal Family der Inhumans wird in diesem Teaser vorgestellt:

Der erste Trailer traf auf wenig Begeisterung. Die Marvel-Community war mit der visuellen Umsetzung der Comic-Figuren unzufrieden. Auch die CGI-Effekte wurden kritisiert. Selbst Regisseur Roel Reine räumte seine Unzufriedenheit mit dem ersten Trailer ein. Die Spezialeffekte seien noch nicht optimal gewesen.

Inhumans Trailer 1:

Inhumans Trailer 2:

Erwin Schotzger

Kommentare