Meine Sonne

O sole mio

Italien, 1946

FilmKriegsfilm / Antikriegsfilm

Ein Agent der Alliierten knüpft im faschistischen Neapel Kontakte zum Widerstand.

Min.92

Giovanni wird von den Alliierten nach Neapel eingeschleust: Er soll Kontakte knüpfen zum Widerstand, als dessen Verbindungsmann zu den US-Truppen fungieren. Das fällt ihm leicht. Bald lernt er Gaetano kennen, durch ihn weitere Mitglieder des Untergrunds, die ihm flugs einen Job verschaffen bei Radio Napoli: als Sänger und Hörspiel­akteur. Letzteres nutzt er geschickt zum Übermitteln verschlüsselter Nachrichten. Doch das Dasein eines Agenten ist voller Gefahren. Eine Mitarbeiterin des Senders erweist sich als Spitzel.

Was für ein Juwel des Populären: Der erste Film über die Vier Tage von Neapel, gedreht auf die neorealistische Tour, erzählt aber als schicksals­wendenprall-schmalziger, kein Klischee auslassender Tenorfilm. ­Massenschönheit vom Tollsten, geschaffen von einem wiederzuentdeckenden Meister des Genrekinos: Giacomo Gentilomo. (O.M.)

(Text: Filmmuseum)

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Meine Sonne finden.

  • Schauspieler:Tito Gobbi, Adriana Benetti, Vera Carmi, Ernesto Almirante, Vittorio Caprioli

  • Regie:Giacomo Gentilomo

  • Kamera:Anchise Brizzi, Tonino Delli Colli

  • Autor:Mario Sequi, Akos von Tolnay

  • Musik:Ezio Carabella

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.