Miss Frontier Mail

1936

DramaAction

Ein wunderbares Anschauungsbeispiel zum frühen indischen Tonkino, noch sehr holprig im Wechsel zwischen Stummfilm-Serial-Ästhetik und sparsam besetzten (weil nur live vor der Kamera aufnehmbaren) Musikeinlagen; zentriert um den ersten weiblichen Superstar des indischen Films - die australischstämmige Zirkusartistin Fearless Nadia. Sie spielt die blitzschnelle Miss Frontier Mail, die in die Machenschaften des Superschurken "Signal X" verwickelt wird, hinter dessen, gelinde gesagt, höchst eigentümlicher Kostümierung sich niemand anderer als ihr Onkel verbirgt. In der bruchstückhaften Cliffhanger-Struktur, in der Durchmischung von endlosen pugilistischen Einlagen und großen Action-Szenen mit melodramatischen Einsprengseln, den unverzichtbaren, auf die indische Erzähltradition gründenden Musiknummern und einer beiläufig selbstreflexiven Note (Nadias Bruder ist Amateurfilmer) bieter der Film eine nahezu vollständige, wenn auch noch unausgereifte Bollywood-Exposition.
Filmmuseum

Länge: 145 min

  • Schauspieler:Fearless Nadia, Gulshan, Sardar Mansur, Master Mohammed, Sayani

  • Regie:Homi Wadia

  • Kamera:Vasant B. Jagtap

  • Autor:J.B.H. Wadia

  • Musik:Master Mohammed

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.