MS Valentina

AT, 2019

Dokumentarfilm

1640 Donaukilometer von Linz/Österreich nach Russe/Bulgarien, quer durch den europäischen Kontinent. Ein Raum voller Gegensätze und Differenzen. Sieben verschiedene Länder – verbunden durch ein Frachtschiff.

Min.80

Ein Film vom Alltag an Bord des Frachtschiffes MS VALENTINA. Eine rumänische Familie und ihr stählernes Eigenheim, Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer, Bad und eine Kabine für den Matrosen. Ein Leben am und mit dem Wasser und immer unterwegs auf der europäischen Straße. Im Frachtraum, 890 Tonnen Dünger. Alles wird bestimmt von der Arbeit für das Schiff. Vom ständig zu erneuernden Schiffsanstrich, dem Einlegen von Gemüse bis zum Backen von Brot. Aber auch Schiffskollisionen wie in Hainburg und gefährliche Wasseruntiefen in Ungarn gehören zum Alltag.
Der Rhythmus des Lebens an Bord ist definiert von den Launen des Kapitäns, dem immer gleichen Takt des Motors und der konstanten Geschwindigkeit des Schiffes, die Donau hinunter.

  • Regie:Melanie Hollaus

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.