Network

USA, 1976

Tragikomödie

Sidney Lumet zeigt mit seiner Medien-Satire wohin der Kampf um die Einschaltquoten führen kann.

Min.121

Bei der amerikanischen Fernsehgesellschaft USB will man den alternden Nachrichten-Moderator Howard Beale (Peter Finch) feuern, weil die Einschaltquoten seines Programms gefallen sind. Daraufhin kündigt er auf dem Bildschirm an, er werde sich in seiner letzten Sendung vor laufender Kamera erschießen.

Eine skrupellose Programmmacherin (Faye Dunaway) nutzt den schlagzeilenträchtigen Skandal, um Beales Aufbegehren Gewinn bringend für die Gesellschaft zu vermarkten, indem man ihn als Star einer fortan ganz auf Sensationsberichterstattung abgestellten Nachrichten-Show agieren lässt.

Sidney Lumet ("Die zwölf Geschworenen", "Hundstage") hat mit seiner vehementen Attacke auf das kommerzielle Fernsehen bei aller satirischen Überspitzung erschreckend deutlich gemacht, wohin der Kampf um Einschaltquoten führen kann, wenn wirtschaftliche Interessen die Gesetze des Programmmachens diktieren.(ARD)

IMDb: 8.1

  • Schauspieler:Faye Dunaway, William Holden, Peter Finch, Robert Duvall, Wesley Addy, Ned Beatty

  • Regie:Sidney Lumet

  • Kamera:Owen Roizman

  • Autor:Paddy Chayefsky

  • Musik:Elliot Lawrence

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.