Neurosia - 50 Jahre pervers

 D 1995
film.at poster

Anläßlich seines 50. Geburtstages widmete sich Rosa
von Praunheim 1995 einen eigenen Film: Neurosia
beginnt mit der Ermordung Rosa von Praunheims. Die
Fernsehjournalistin Gesine Ganzman-Seipel erhält den
Auftrag, eine Sendereihe über das von Skandalen
geprägte Leben des Regisseurs auszuarbeiten. Gesine
erhält einen Anruf der "Rosa Armee Fraktion", die ihr im
Zoo eine Information zukommen läßt. Die befragte Evelyn
Künneke, eine der Lieblingsschauspielerinnen Rosas,
behauptet, daß er nur aus werbetechnischen Gründen
homosexuell war; Lotti Huber, weigert sich beharrlich,
Informationen zu liefern und macht sich dadurch
verdächtig. Einzig eine Tante Rosas, Luzi Kryn, bekannt
aus Die Bettwurt, 1970 ist bereit, etwas Licht in diese
Dunkelheit zu bringen.
Text: Filmhaus Stöbergasse

Details

Désirée Nick, Lotti Huber, Evelyn Künneke, Luzi Kryn, u.a.
Rosa von Praunheim
Valentin Passoni

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken