16 blutige Thriller zum Streamen, die noch nicht jeder kennt

© Splendid Film

News
12/16/2020

16 blutige Thriller zum Streamen, die noch nicht jeder kennt

Diese Thriller-Neuerscheinungen aus 2020 von Action bis Horror sind zwar nicht im Amazon Prime-Abo enthalten, aber für Genre-Fans durchaus einen Blick wert.

von Erwin Schotzger

Blutige Thriller sind nicht jedermanns Sache, aber für Horror- wie auch Action-Fans immer ein interessanter Leckerbissen. Die folgenden Filme sind alle in diesem Jahr auf DVD/Blu-ray und als Streaming-Angebote erschienen, manche erst vor Kurzem. Allesamt sind sie durch teilweise recht blutige Gewaltdarstellung geprägt, weshalb sie auch eine Jugendfreigabe ab 16 Jahren aufweisen, manche auch FSK18.

Diese blutigen Thriller sind zwar nicht im Abo von Amazon Prime Video enthalten, aber für Genre-Fans durchaus die Leihgebühr zwischen 3,99 und 4,99 Euro wert – oder für Sammler auch als DVD/Blu-ray erhältlich. 

The Cleaning Lady (2018)

Psychothriller mit B-Movie-Flair und Kult-Potenzial: Alice (Alexis Kendra) ist attraktiv, aber in einer unglücklichen Beziehung und daher einsam. Sie freundet sich mit ihrer Putzfrau Shelly (Rachel Alig) an, die ihr durch Brandnarben entstelltes Gesicht hinter einer Maske versteckt. Doch mit ihrer freundschaftlichen Zuwendung löst Alice bei Shelly nichts Gutes aus. Offenbar gehen Shellys Narben viel tiefer als gedacht. Die gute Besetzung und der spannende Handlungsaufbau kippen zwar gegen Ende ein wenig in typische Horrorfilm-Muster – aber gerade dadurch erinnert Shelly mitunter an Horror-Ikonen der 80er-Jahre.

"The Cleaning Lady" (FSK 18) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film. 

 

Ghost of War (2020)

Interessanter Mix aus Kriegsfilm und Horrorfilm, der an "Operation: Overlord" (2018) erinnert. Nur kommt das Horror-Element hier nicht durch Zombies ins Spiel, sondern durch ein Spukhaus: Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs werden fünf Soldaten abkommandiert, um ein französisches Chateau zu sichern, das einst den Nazis als Hauptquartier diente. Doch der vermeintlich einfache Job stellt sich bald als Himmelfahrtskommando heraus, denn etwas in diesem Haus erweist sich als viel schrecklicher als der Krieg, der draußen tobt.

"Ghost of War" (FSK 16) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film. 

 

We Summon the Darkness (2019)

Irgendwo in Indiana im Jahr 1988: Die drei besten Freundinnen Alexis (Alexandra Daddario), Val (Maddie Hasson) und Beverly (Amy Forsyth) treffen auf einem Heavy-Metal-Konzert drei fremde Männer und ziehen mit ihnen los ... böser Fehler ... fragt sich nur von wem? Mehr wollen wir dazu eigentlich gar nicht mehr sagen und wer auch den kleinsten Spoiler vermeiden will, sollte auch auf den Trailer verzichten. Zwar ist der Film schon ein wenig vorhersehbar, aber trotzdem ein unterhaltender Genrefilm.

"We Summon the Darkness" (FSK 16) ist bei Amazon Prime Video zurzeit als Leihangebot für 4,99 Euro zu sehen und ab 21. Dezember im Prime-Abo enthalten. Hier geht's direkt zum Film. 

 

Coyote Lake (2019)

Dieser geradlinige und spannende Thriller erinnert an den Plot der schwarzen Komödie "Arsen und Spitzenhäubchen" (1944), geht aber mehr in Richtung Horror: Der Coyote Lake ist ein Stausee am Rio Grande an der Grenze zu Mexiko. Die 17-jährige Ester (Camila Mendes) und ihre Mutter Teresa (Adriana Barraza) betreiben eine kleine Pension am See, wo sie immer wieder Drogen- und Menschenschmuggler beherbergen.

Für die Schmuggler ist hier allerdings Endstation, denn die beiden Frauen setzen sie unter Drogen und ertränken sie im See. Die Welt wird dadurch ein besserer Ort, rechtfertigt die Mutter diese fast alltäglichen Morde. Doch eines Tages geht etwas schief – und außerdem stellt sich für Ester immer mehr die Frage, ob wirklich stimmt, was ihre Mutter sagt.

"Coyote Lake" (FSK 16) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film.

 

Open 24 Hours (2018)

Bei diesem soliden Psychothriller verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und paranoider Einbildung: Mary (Vanessa Grasse) hat es echt nicht leicht. Sie war gerade im Gefängnis. Dort war sie, weil sie ihren Ex-Freund, der sich zuvor als Serienkiller entpuppt hatte, mit Benzin übergossen und angezündet hat. Dass sie traumatisiert ist, kann man Mary also nicht vorwerfen. Sie ist froh einen Job in der Nachtschicht an einer Tankstelle irgendwo im Nirgendwo zu bekommen. Natürlich hat sie ihrem Chef nichts von den Wahnvorstellungen erzählt, die sie immer wieder plagen. Hat ja nichts mit dem Job zu tun. Doch schon die erste Nachtschicht wird zum Albtraum. Doch ist es wirklich nur ein paranoider Albtraum oder ist Marys Ex wieder da?

"Open 24 Hours" (FSK 18) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film. 

 

Operation Red Snake – Band of Sisters (2019)

Im Mittelpunkt dieses französischen Kriegsfilms (Originaltitel: "Soeurs d'armes"/ "Sisters in Arms") steht eine nur aus Frauen bestehende Brigade im hart umkämpften Grenzgebiet zwischen Türkei, Syrien und Irak. Als Zaran (Dilan Gwyn) die Flucht vor Menschenhändlern gelingt, schließt sie sich den Kämpferinnen im Widerstand gegen den IS an. Dort trifft sie auf die beiden Französinnen Kenza (Camélia Jordana) und Yaël (Esther Garrel), die ebenfalls mit der kurdischen Frauen-Truppe kämpfen. Kein Meisterwerk, aber solide Action, die provokant das sogenannte "schwache Geschlecht" in den Mittelpunkt eines Kriegsfilms stellt.

"Operation Red Snake" (FSK 16) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,86 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film. 

 

Monos – Zwischen Himmel und Hölle (2019)

Seltsam abstrakter Thriller über eine paramilitärische Truppe aus acht Jugendlichen irgendwo in einer Bergregion in Lateinamerika: Die Buben bekommen auf ihrem Hügel kryptische Anweisungen einer Guerillaorganisation. Sie sollen auf eine Milchkuh und eine entführte US-Amerikanerin aufpassen. Aufgrund einer feindlichen Attacke müssen sie sich in den Dschungel zurückziehen. Dabei kommt es zu Spannungen zwischen den militarisierten und gewaltbereiten Jugendlichen.

Beklemmender Mix aus "Herr der Fliegen" und "Apocalypse Now", der von der Kritik gelobt und von Kolumbien für die Oscar-Verleihung 2020 nominiert wurde (aber nicht in die Auswahl kam).

"Monos" (FSK 16) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film.

 

Killerman (2019)

B-Movie-Action: Der Kleinkriminelle Moe Diamond (Liam Hemsworth), der seinen Lebensunterhalt als Bote und Geldwäscher für einen Drogenboss verdient, verliert bei einer Verfolgungsjagd mit verhängnisvollem Unfall sein Gedächtnis. Gleichzeitig setzt der skrupellose FBI-Agent Bill O’Donnell (John Cenatiempo) alles daran, an die heiße Ware zu kommen, die Moe auf seiner Flucht bei sich hatte.

"Killerman" (FSK18) ist bei Amazon Prime Video als Kaufangebot für 5,99 Euro verfügbar. Hier geht's direkt zum Film. 

 

The Rhythm Section (2020)

In dem Rache-Thriller mit Mystery-Elementen spielt Blake Lively eine Frau, die ihre gesamte Familie bei einem Flugzeugabsturz verloren hat. Auf der Suche nach Rache an den Schuldigen wird sie selbst zur Mörderin für eine geheimnisvolle Organisation, die Terroristen jagt und still und leise ausschaltet. Der Film hat Längen, ist aber vor allem wegen der Performance von Lively einen Blick wert.

"The Rhythm Section" (FSK 16) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,86 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film. 

 

First Love (2019)

Dieses japanische Actiondrama von Regisseur Takashi Miike, bekannt für das Action-Massaker "13 Assassins", legt ein beachtliches Tempo vor: Der junge Boxer Leo (Masataka Kubota), der an einem tödlichen Hirntumor leidet, trifft auf das Callgirl Yuri (Sakurako Konishi). Sie wird von der Yakuza gejagt. Leo ist gerade zur richtigen Zeit am falschen Ort und hilft ihr. Was folgt, ist eine atemberaubende Nacht in Tokio voller durchgeknallter Action – und gleichzeitig eine aufblühende Liebesgeschichte, die der Brutalität des Lebens trotzt. "True Romance" auf japanisch.

"First Love" (FSK 18) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 3,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film.

 

All the Devil's Man (2018)

Düsterer Agentenfilm mit Milo Gibson, dem Sohn von Mel Gibson: Der ehemalige Soldat Jack Collins (Gibson) tötet im Auftrag der CIA gefährliche Terroristen. Doch seine zunehmend eigenbrötlerische Vorgehensweise wird immer mehr als Sicherheitsrisiko wahrgenommen. Sein Kontakt bei der CIA, Leigh (Sylvia Hoeks), setzt sich für ihn ein. Gemeinsam mit einem Team soll der Einzelkämpfer in London einen heiklen Auftrag ausführen. Doch dort tappt das Team in eine Falle. Aber Jack gibt nicht so schnell auf. Durch und durch solider Spionage-Actionfilm!

"All the Devil's Man" (FSK 18) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 3,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film.

 

Code Ava – Trained to Kill (2020)

Dieser Actionfilm mit einer beeindruckenden Jessica Chastain als titelgebende Auftragskillerin Ava fühlt sich eigentlich wie ein Agentenfilm an. Doch es geht um eine Organisation von Auftragskillerin, die von Simon (Colin Farrell) geleitet wird. Trotz ihrer Profession hat Ava noch gewisse moralische Standards. Ihre Opfer fragt sie immer nach ihren bösen Taten, die dazu führen, dass jemand sie ermorden will. Diesen notorische Fragerei wertet ihr Chef Simon als labile Schwäche, weshalb er sie – gegen den Willen ihres Mentors Duke (John Malkovich) – ausschalten will. In jedem anderen Jahr wäre dieser Film im Kino erschienen und hätte wohl das Zeug zum Blockbuster gehabt.

"Code Ava" (FSK 16) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,86 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film.

 

Guns Akimbo (2020)

Wer GTA, Ego-Shooter und krasse B-Movie-Action liebt, wird mit "Guns Akimbo" eine Freude haben: Daniel Radcliffe spielt Miles, einen Programmierer in einer fiktiven Großstadt, der gerne ein cooler Superheld wäre. In Wirklichkeit hängt er die meiste Zeit zuhause auf der Couch in seinen Tigerfuß-Patschen herum und hält es für seine Superkraft, Online-Trolle zu trollen. Eines Tages trollt er den Falschen, nämlich den durchgeknallten Killer Riktor (Ned Dennehy).

Er steht hinter dem brutalen Snuff-Game Skizm, bei dem echte Menschen im Stil eines Ego-Shooters gegeneinander antreten, bis einer tot ist. Riktor lässt in einer recht blutigen Prozedur an den Händen von Miles zwei Riesenknarren mit Schrauben fixieren. Miles muss nun gegen den ungeschlagenen Skizm-Champion Nix (Samara Weaving) gewinnen oder beim Versuch draufgehen. Anfangs sieht es eher nach draufgehen aus. Der Actionfilm im Stil von "Crank" und "Shoot 'em up" ist nicht wirklich originell, hat aber durchaus Unterhaltungswert.

"Guns Akimbo" (FSK 18) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film.

 

Happy Times – Ein blutiges Fest (2019)

In diesem US-israelischen Thriller eskaliert die Dinnerparty einer jüdischen Familie in Los Angeles: Zum Abendessen laden der jüdische Geschäftsmann Yossi (Ido Mor) und seine Frau Sigal (Liraz Chamami). Die Kinder sind aus dem Haus. Eingeladen sind drei befreundete Pärchen, darunter auch Michael (Michael Aloni), der Bruder von Sigal. Er ist ein erfolgloser Schauspieler und kann den protzigen Ehemann seiner Schwester nicht ausstehen. Aber auch zwischen den anderen Gästen brodeln Konflikte unter der Oberfläche. Mit seinen Provokationen bringt Michael diese angespannte Situation zur Explosion. Was folgt, ist eine schleichende Eskalation zum familiären Blutbad.

"Happy Times" (FSK 16) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film.

 

Becky (2020)

Kevin James überzeugt in diesem Home-Invasion-Thriller in seiner ersten Rolle als Böser. Allerdings können wir nur von der deutschen Synchronfassung abraten. Der rassistische Neo-Nazi und skrupellose Gefängnisausbrecher Dominick (James) ist mit der netten Stimme aus "King of Queens" einfach nur unerträglich. Noch mehr als James in der Schurkenrolle überzeugt jedoch die fantastische Lulu Wilson in der titelgebenden Hauptrolle der 13-jährigen Becky. Vor einem Jahr ist ihre Mutter an Krebs gestorben. Ihr Vater hat schon eine Neue. Becky ist voller Zorn. Als Dominick und seine Nazi-Gang in das Landhaus ihrer Familie eindringen, lässt sie ihrer Wut freien Lauf. So einen Rache-Thriller gab es bisher noch nicht.

"Becky" (FSK 18) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 4,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film.

 

Why Don't You Just Die (2018)

Dieses blutige Meisterwerk aus Russland schafft es, unglaublich brutale Gore-Action mit schwarzem Humor zu einem packenden Filmerlebnis zu kombinieren. Schlanke 94 Minuten lang kommt man aus dem Staunen nicht heraus, was in dieser kleinen Wohnung in Moskau abgeht: Matvey (Aleksandr Kuznetsov) besucht mit einem Hammer die Eltern seiner Freundin Olya (Evgeniya Kregzhde), um ihren Vater Andrey (Vitaliy Khaev) – einen korrupten Polizisten – zu töten. Doch der Vater durchschaut recht schnell, was Matvey vorhat. Was folgt ist ein blutiges, nahezu akrobatisch inszeniertes Kammerspiel der Gewalt.

"Why Don't You Just Die" (FSK 18) ist bei Amazon Prime Video als Leihangebot für 3,99 Euro zu sehen. Hier geht's direkt zum Film.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.