© Netflix

News
02/02/2022

"After Life": Was bedeutet das Ende von Staffel 3?

Ricky Gervais erklärt, was es mit dem poetisch-rätselhaften Ende von "After Life" auf sich hat.

von Manuel Simbürger

Achtung, Spoiler!

Seit Jänner ist die dritte Staffel der zynischen, schwarzhumorigen, aber auch poetischen und tiefschürfenden Dramedy "After Life" mit dem großartigen, weil durch und durch eckigen und kantigen Ricky Gervais auf Netflix zu sehen.

Als Witwer Tony macht sich Gervais erneut Gedanken rund um das Leben, den Tod und die Frage, was beidem eigentlich seine Daseinsberechtigung verleiht. Das ist manchmal zum Schreien komisch, manchmal zum Heulen traurig, aber kalt lässt es einen nie.

Sterben Tony und Brandy?

Wer die dritte Staffel schon zu Ende gesehen hat, dem werden sicher so einige Fragen im Kopf herumschwirren. Denn die letzte Szene des Staffel- und Serienfinales (es wird keine vierte Season geben) verlässt gewohntes, betont bodenständiges Terrain und zeigt einen Andy, der plötzlich seine tote Frau vor sich sieht, die nach seiner Hand greift.

Untermalt ist diese emotionale Szene mit dem Song "Both Sides Now" von Joni Mitchell. Tony scheint endlich wieder Lebensmut zu haben, sein treuer Hund Brandy ist an seiner Seite. Doch plötzlich lösen sich auch Brandy und dann sogar Tony in Luft auf.

Bedeutet das etwa, dass auch Tony und Brandy am Ende von "After Life" sterben?

Das Serienfinale spielt mit der Zeit

Auf diese Frage antwortete Ricky Gervais in einem Interview mit "Radio Times" – aber ganz so klar ist seine Erklärung nicht: 

Ja, Tony und Brandy sterben. Aber nicht sofort, sondern irgendwann, wie eben alle Lebewesen auf dieser Erde. Die Szene soll bittersüß, traurig und hoffnungsfroh (Tony wird wieder mit seiner Frau vereint) sein. "Das Ende spielt mit der Zeit und gibt einen Ausblick in die Zukunft, in der wir alle irgendwann sterben", sagt Gervais. "Aber nicht heute. Das Leben geht weiter."

Tony realisiert, dass es wichtig ist, das Beste aus der noch verbliebenen Zeit zu machen, denn mehr könne mensch nicht tun. "Es stellt sich die große Frage: Wenn man eh alles verliert – lohnt es sich dann zu leben?", so Gervais im Interview. "Meine Antwort darauf ist: Ja! Wenn du etwas zu tun hast, etwas, wofür es sich lohnt, aufzustehen, dann mach weiter, denn lange hast du eh nicht mehr."

Große Worte im typischen Gervais-Stil. Denken wir doch zukünftig öfter daran. 

"After Life" ist auf Netflix zu sehen. Hier geht's direkt zur Serie!

Kommentare