Paul Bettany und Elizabeth Olsen in der Serie "WandaVision"

Superhelden in der Vorstadt: Vision (Paul Bettany) und Wanda (Elizabeth Olsen) in der neuen Marvel-Serie "Wanda Vision", ab 15. Jänner bei Disney+

© Marvel Studios

News
01/20/2021

"Avengers: Endgame" sollte Vision in Post-Credit-Szene zeigen

In einem Online-Interview sprach Vision-Darsteller Bettany von einer geplanten Szene, die es dann nicht in den Film geschafft hat.

von Franco Schedl

Nachdem der von Paul Bettany gespielte Vision in "Avengers: Infinity War" gestorben war, hätte er in einer Post-Credit-Szene in "Avengers: Endgame" überraschend wieder auftauchen sollen. Das verriet Bettany in einem Online-Interview, bei dem er und Scarlett-Witch-Darstellerin Elizabeth Olsen von IMBd zu ihren Charakteren und der aktuellen Marvel-Serie "WandaVision" befragt wurden.

Laut Bettany war eine Szene geplant, in der Wanda eine Art Schubfach für Leichensäcke öffnet und darin Vision vorfindet. Doch dann habe Marvel-Boss Kevin Feige beschlossen, dieses überraschende Wiederauftauchen zu streichen und eine Post-Credit-Szene ganz wegzulassen.

Für Bettany stellte die Entscheidung eine große Enttäuschung dar, doch inzwischen dürfte er sich dank der Disney+-Serie "WandaVision" darüber hinweggetröstet haben. Hier erlebt seine Figur ja ein großes Comeback, obwohl wir nach den ersten beiden Episoden noch immer nicht in der Lage sind, durchzublicken, was hier eigentlich genau passiert und auf welcher Realitätsebene wir uns befinden.

Immerhin dürfen wir in dieser Serie kräftig miträtseln und jedem noch so kleinsten Hinweis nachgehen, was vor allem für MCU-Fans eine willkommene Beschäftigung darstellt.

"WandaVision" ist derzeit auf Disney+ verfügbar

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.