© Walt Disney Company

Kino-News
03/13/2020

Disney sagt Kinostarts von "Mulan", "New Mutants" und "Antlers" vorerst ab

Aufgrund des Coronavirus werden die Film erst zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2020 ins Kino kommen.

von Erwin Schotzger

Die Kinostarts der Disney-Filme "Mulan" (bisher 26. März), "New Mutants" (bisher 16. April) und "Antlers" (bisher 4. Juni) werden vorerst abgesagt. Das gilt international, also auch für Österreich (wie Disney auf Anfrage von film.at bestätigt hat). Es wird aber damit gerechnet, dass die Filme zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2020 ins Kino kommen werden.

Die Verschiebung des Kinostarts war vor allem für den Blockbuster "Mulan" schon erwartet worden, weil es sich dabei um einen Film mit einem Produktionsbudget von über 200 Mio. Dollar handelt. Solche Hollywood-Blockbuster sind von guten Ausgangsvoraussetzungen auf den globalen Kinomärkten abhängig, um das hohe Budget einzuspielen. Zudem ist "Mulan" auch sehr auf den immer wichtigeren chinesischen Markt ausgerichtet.

Der Kinostart des ehemaligen 20th Century Fox-Films "The New Mutants" steht unter keinem guten Stern. Der Marvel-Superheldenfilm wurde schon mehrmals verschoben. Es handelt sich um ein düsteres Spin-Off der erfolgreichen X-Men-Filme.

Auch bei dem Horrorfilm "Antlers" handelt es sich um einen Film, der noch von Hollywood-Studio 20th Century Fox produziert wurde, das Disney im Vorjahr übernommen hat.

In den heimischen Kinos finden angesichts der Coronavirus-Krise zwar noch Filmvorstellungen statt, aber es werden nur noch unter 100 Tickets pro Kinosaal angeboten. Keine optimalen Ausgangsvoraussetzungen für Blockbuster-Kino. Immer mehr Studios und Filmverleiher verschieben daher Kinostarts größerer Filme. Den Auftakt machte "James Bond – Keine Zeit zu sterben".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.