© Universal

News
06/16/2021

"Fast & Furious 9": Besetzung wünscht sich weibliches Spinoff

Die Besetzung von "Fast & Furious 9" sprach über ein mögliches Spinoff, bei dem die Heldinnen im Fokus stehen.

von Oezguer Anil

"Fast & Furious 9" startet am 15. Juli in den österreichischen Kinos. In den letzten 20 Jahren bildete sich aus einem rasanten Actionfilm über Rennfahrer ein riesiges Franchise heraus, das zehn Filme umspannt. Figuren die totgeglaubt waren, tauchten wieder auf, und Rennfahren wurde zur Nebensache. Nun scheint ein neuer Umbruch in Planung.

Die DarstellerInnen von "Fast & Furious 9" sprachen in einem Interview mit "Sirius XM" darüber, dass sich die Heldinnen von "Fast & Furious" ein eigenes Spinoff verdient hätten. "Die Frauen brauchen ein Spinoff", sagte Ludacris.

Tyrese Gibson, der über das Spinoff "Hobbs & Shaw", das Dwayne Johnson und Jason Statham in den Fokus rückte, wütend war, fügte hinzu: "Sie sind diejenigen, die ein Spinoff verdienen. All die harten und starken Frauen in diesen Filmen".

Mehr als nur Gerüchte

Jordana Brewsters Antwort gab den Fans auch gleich einen Einblick, welche Heldinnen im Mittelpunkt stehen könnten. "Das wäre so großartig. Ich habe von diesen Gerüchten gehört. Es wäre fantastisch. Wir könnten Eva Mendes, Helen Mirren, Charlize Theron, Nathalie Emmanuel und Michelle Rodriguez Seite an Seite sehen. Das wäre sehr cool. Ich kann mich nicht in die Gespräche einmischen, aber halte meine Finger gekreuzt."

Michelle Rodriguez hat in der Vergangenheit bereits öfters betont, dass sie mit der Zeichnung ihrer Figur unzufrieden war. Sie ging sogar soweit, dass sie sich ganz aus dem Franchise verabschieden wollte. 2020 postete Vin Diesel ein Foto auf Instagram, in dem er erstmals ein weibliches "Fast & Furios"-Spinoff erwähnte. Er habe die Idee bereits im Jahr 2017 forciert und dem Studio einen Pitch vorgetragen. Seitdem wurde es jedoch still um Diesels Vorschlag.

Publikumsmagneten

Im Jahr 2019 machte erstmals das Gerücht die Runde, dass es ein Spinoff mit Charlize Theron im Zentrum der Geschichte geben könnte. Sie spielte die Schurkin Cipher in "Fast & Furious 8" und wird auch in "Fast & Furious 9" zu sehen sein.

Offiziell gibt es noch keine Bestätigung für ein Spinoff, in dem die Heldinnen im Fokus stehen, jedoch ist es durchaus denkbar, dass Universal diesen Weg einschlagen könnte. "Star Wars", "Captain Marvel" und "Die Tribute von Panem" haben bereits gezeigt, dass Filme mit Frauen in den Hauptrollen großes kommerzielles Potential haben. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Der neunte "Fast & Furious"-Film mit Vin Diesel, in dem erneut Charlize Theron als böse Cipher in Erscheinung tritt, und Dom plötzlich einen Bruder hat.