© HBO Entertainment

News
06/07/2021

"Game of Thrones"-Darstellerin spricht über Nacktszene

"Game of Thrones"-Darstellerin Nathalie Emmanuel spricht über den Einfluss von Nacktszenen auf ihre Karriere.

"Game of Thrones"-Darstellerin Nathalie Emmanuel sprach im "Make It Reign"-Podcast mit Josh Smith über ihre Nacktszene in der Fantasy-Serie und den Einfluss, den sie auf ihre Karriere hatte.

"Als ich 'Game of Thrones' gemacht habe, hatte ich zu einigen Nachktszenen im Rahmen der Serie zugesagt. Andere Produktionen nahmen an, dass ich auch bei ihnen bereit dazu wäre, weil ich mich in 'Game of Thrones' nackt gezeigt hatte. Was die Verantwortlichen nicht verstanden haben, war, dass ich genauen Konditionen für dieses spezifische Projekt zugestimmt hatte und dass diese nicht auf alle Projekte übertragbar waren“, so Emmanuel.

Nacktszenen als Hürde

Nacktszenen wurden für ihre Projekte nach "Game of Thrones" immer wieder zum Thema. "Es kam vor, dass Personen gesagt haben: 'Aber die Rolle verlangt es' und ich antwortete: 'Das ist in Ordnung, aber ich fühle mich mit diesem Grad an Nacktheit nicht wohl, ich kann im Sinne der Rolle diese Alternative anbieten.‘ Als Frau und Person of Colour hatte ich nie das Recht, egoistisch in Bezug auf meine eigenen Bedürfnisse zu sein. Ich musste mir immer die Anerkennung erkämpfen."

Auch wenn es mühsam sei, komme es sehr selten vor, dass ihre Wünsche nicht respektiert werden würden. "In neun von zehn Fällen denken die Personen lösungsorientiert und wir finden einen gemeinsamen Kompromiss, mit dem alle zufrieden sind."

Fans von Emmanuel können sie im kommenden "Fast & Furious"-Film sehen, der am 15. Juli in den österreichischen Kinos startet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.