© touchstone pictures

Filmprojekt
10/16/2020

George Clooney und Bob Dylan planen eine Grisham-Verfilmung

Die beiden Stars wollen als Produzenten Grishams Baseball-Familiendrama "Calico Joe" auf die Leinwand bringen.

von Franco Schedl

Das hört sich nach einem außergewöhnlichen Teamwork an: die zwei Weltstars George Clooney und Bob Dylan schätzen offenbar beide John Grishams Roman "Calico Joe" aus dem Jahr 2012, der unter dem Titel "Home Run" in der deutschen Übersetzung erschienen ist. Hier dreht sich alles um Baseball und zugleich erzählt der Bestsellerautor ein Familiendrama, das um Betrug und Vergebung kreist.

Clooney und Dylan werden das Werk produzieren - wobei der Filmstar zugleich auch die Regie übernehmen will. Clooney selbst äußert sich dazu laut  "Hollywood Reporter" und "Variety"  folgendermaßen: "John hat eine wunderschöne Geschichte geschrieben, und die Möglichkeit, sie gemeinsam mit Bob auf die Leinwand zu bringen, ist einfach fantastisch". Während Bob Dylan seinerseits hinzufügt: "George und sein Produktionspartner Grant sehen in diesem Buch, was ich darin sehe - eine bewegende Geschichte, die Jung und Alt gleichermaßen gefallen wird".

Für den fast 80jährigen Dylan ist das nicht der erste Ausflug in die Filmwelt: immerhin hat er 1978 ein kaum bekanntes und etwas sperriges Meisterwerk gedreht -  den fast vierstündigen Film "Renaldo and Clara". Außerdem ist er auch mehrfach als Schauspieler in Erscheinung getreten: etwa in Sam Peckinpahs Kult-Western "Pat Garrett jagt Billy the Kid" (für dessen Soundtrack er zudem Knockin' on Heaven's Door schrieb). Und 2003 spielte er die Hauptrolle in dem von ihm unter Pseudonym verfassten Ensemblefilm "Masked and Anonymous".

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.