© APA/AFP/JIM WATSON

Borat-Prank
10/22/2020

In der "Borat"-Fortsetzung gerät Rudy Giuliani in Bedrängnis

Sacha Baron Cohen hatte als Borat eine böse Überraschung für den Trump-Vertrauten parat.

von Franco Schedl

Anwalt Rudy Giuliani, New Yorks Ex-Bürgermeister und Trump-Intimus, ist eine naheliegende Zielperson für einen von Sacha Baron Cohens gnadenlosen Scherzen. So geschehen in der "Borat"-Fortsetzung, die unter dem vollständigen Titel "Borat Subsequent Moviefilm: Delivery of Prodigious Bribe to American Regime for Make Benefit Once Glorious Nation of Kazakhstan" am 23.10. auf Amazon Prime erscheinen wird.

In dieser Mockumentary kehrt  Borat zurück in die USA und bringt seine angebliche Tochter mit, die er einem hochrangigen Politiker zum Geschenk machen möchte. In Wirklichkeit wird diese junge Frau durch die 24-jährige Schauspielerin Maria Bakalova verkörpert.

Zwischenfall im Hotelzimmer

Im heurigen Sommer hat sich in einem New Yorker Hotel nun folgendes zugetragen: Die Darstellerin gab sich Giuliani gegenüber als Fernsehjournalistin aus und führte mit ihm ein Interview für einen fiktiven Nachrichtensender. Nach dem Gespräch begann sie mit ihm in dem Hotelzimmer zu flirten und der auf dem Bett liegende Giuliani steckt offenbar seine Hand in die Hose. Diese unvorteilhafte Pose wurde durch eine verborgene Kamera festgehalten. Nicht genug damit, stürmte dann plötzlich Cohen als Borat ins Zimmer und schrie: "Sie ist 15 Jahre alt. Sie ist zu alt für dich." Giuliani erkannte den Mann in seiner schrillen Aufmachung aber nicht und rief sogar die Polizei.

Giuliani verteidigt sich nun via Twitter: Er habe sich nach Abnehmen des Mikros bloß noch sein Hemd gerichtet und wenn Cohen etwas anders behaupte, sei er ein eiskalter Lügner.

Bleibt abzuwarten, ob sich der Zwischenfall womöglich auch auf die kommenden Präsidentschaftswahlen am 3.11. auswirken wird, weil der Trump-Vertraute Giuliani durch diese negativen Schlagzeilen die Stimmung der WählerInnen beeinflussen könnte.

Ab 23.10. können wir uns ja über diese Szene selber eine Meinung bilden, wenn der neue "Borat"-Film bei Amazon Prime verfügbar ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.