© Chris Harris

News
04/18/2019

Jessica Hausner im Wettbewerb von Cannes

Die österreichische Regisseurin ist das erste Mal im Hauptwettbewerb des wichtigsten Filmfestivals der Welt.

Jessica Hausners englischsprachiges Debüt wird seine Premiere im Wettbewerb des diesjähreigen Filmfestivals in Cannes feiern. Schon seit ihrem ersten Film "Lovely Rita" ist die österreichische Autorenfilmemacherin ein gern gesehener Gast an der Croisette. "Little Joe" ist ihr sechster Film und behandelt die kuriosen Auswirkungen einer gentechnisch veränderten Pflanze auf Menschen und Tiere.

Die Hauptrollen im Sci-Fi Drama werden von Emily Beecham ("Hail, Caesar") und Ben Wishaw ("The Danish Girl") gespielt. "Little Joe" ist eine österreichisch- deutsch- britische Koproduktion und ist heuer der einzige österreichsiche Beitrag auf den Filmfestspielen in Cannes. Im Wettbewerb befinden sich 19 Filme aus 14 verschiedenen Ländern. Jury Präsident ist der mexikanische Filmemacher Alejandro Gonzalez Inarritu.Ob Ulrich Seidl mit seinem neuen Film "Böse Spiele" dabei ist oder vielleicht doch seine Premiere in Venedig feiert, wird sich in den nächsten Tagen und Wochen herausstellen, da das Festival noch nicht alle Filme veröffentlicht hat.

In Jessica Hausners englischsprachigem Film löst eine zinnoberrote Blume seltsame Veränderungen im Leben einer Mutter aus.